RTF Roter Fuchs

Diesmal war ich pünktlich und konnte vom Start an mitfahren, das satte Klacken von über 200 Paar Cleats ist einfach faszinierend. Schnell merke ich, dass ich die Geschwindigkeit der Spitzengruppe nicht mitgehen kann. Am ersten Bahnübergang sind wir wieder zusammen, erneut rasten die Schuhe in die Pedale.

Am ersten Anstieg zieht das Feld weit auseinander, man findet sich zu kleinen Gruppen. Immer wieder lassen einzelne Fahrer abreißen und werden von der nächsten Gruppe eingesammelt. Nach 24km ist die erste Verpflegungsstelle in Sicht, mitten im Wald haben die fleißigen Helfer die Tische aufgebaut und schmieren Brote. 10km weiter steht die Entscheidung große oder kleine Tour an, ich rolle mit der aktuellen Gruppe auf der kleinen 115k Runde weiter. So ab 70km merke ich, dass das definitiv die richige Entscheidung war. Zu dem Zeitpunkt ist die dritte Pause schon vorbei und bald pflügen die ersten Fahrer der großen Tour von hinten durchs Feld. Immer wieder versuchen Einzelne, das Tempo mitzugehen und scheitern nach einem kurzen Fluchtversuch.

Einziger Wermutstropfen ist der Gegenwind kurz vor Ziel, dadurch zieht sich der letzte Anstieg noch mehr. Ansonsten haben wir bestes Fahrradwetter, eine gut geführte Tour und nette Helfer.

Links

Tour auf stravakomootrelive
Strecken auf bikemap
Danke an TSV Giesen