Welt HD – das war’s dann

Ups. Der Testzeitraum ist schon rum. Und nach den ersten Tagen war die Welt-App dann auch schnell vergessen.

Es waren die kleinen Fehler, die mich immer wieder gestört und aus dem Lesefluss gerissen haben. Halb angerissene Bildunterschriften laden in Einzelfällen ewig nach, Anzeigen bewegen sich beim Wischen nach unten statt umzublättern und ich wollte den Text immer scrollen.

Für Newsticker und Wetter habe ich eigene Apps. Börse, Kinoprogramm und Sudoku hätte ich auch, sind aber selten bis gar nicht genutzt. Für Hintergrundberichte, Kultur und Feuilleton hat lange Zeit abwechselnd die Muße oder das Netz gefehlt. Vielleicht hätte Newsstand ab und zu geholfen.

Vor ein paar Tagen habe ich die App seit langem wieder geöffnet und die 30 Tage Gratis-Test sind vorbei. Über trnd hätte ich noch einmal zwei Monate zusätzlich frei. Das ist bei meiner Nutzung echte Verschwendung, ich könnte höchstens weiter nach Details suchen und mit Screenshots belegen.

Statt noch mehr Gemaule gibt’s Geschenke und wer die App nach dem ersten Test halbwegs regelmäßig benutzt, darf sich gerne in den Kommentaren melden*. Laut Anleitung durfte man die Freimonate auch weitergeben und das sollte jetzt immer noch möglich sein.

Neben all den kleinen technischen Macken darf man die Inhalte natürlich nicht vergessen. Das ist auch die klare Stärke der Welt App. Die Zeitungs-Apps werden dem ein oder anderen Print-Abonennten den Umstieg in die digitale Welt erleichtern, ich bin schon zu sehr an Feeds und Zite gewöhnt. Nach dem Weihnachtstrubel lohnt sich vielleicht mal der Blick auf die Wochenzeitschriften.

Bei trnd werde ich nun sicher als fauler Sack geführt, weil ich wenig die Werbetrommel gerührt habe. Aber für mich war es wichtiger zu sehen, wie sich die App den Platz m Alltag erkämpft. Nach den ersten Tagen war ich überrascht, wie häufig ich in Feuilleton hängen geblieben bin. Nach einer Woche war der Reiz verflogen. Wobei ich aktuell aus anderen Gründen auch abends wieder häufiger den Mac nutze und dann dort auch noch die Nachrichten checke.

*) gültige Email-Adresse im entsprechenden Feld angeben, den Code sende ich dann direkt zu. Wer zuerst kommt, mahlt zu erst.