Apple’s web2.0

Apple Web2.0 .mac

Der Begriff web2.0 ist wohl immer noch nicht definiert. Jetzt zeigt Apple, was Steve Jobs darunter versteht.
Mit den neuen Macs kommt iLife’08, ein neues .mac und eine neue web gallery.

  • User generated Content? – ja, Fotos und Filme
  • Rich User Experice? – ja, im Beispielalbum kann man sogar skimming bewundern
  • Open APIs? – es gibt ein RSS-Feed, Upload per Mail oder iPhoto. APIs anyone?
  • Kollektive Intelligenz? – keine Comunity, keine Tags
  • Ende des Softwarelebenszyklus? – bei Closed Source sicher nicht.

Web2.0 ist das sicher nicht, Apple verspricht aber auch nur eine Web2.0 Ansicht und die sollte man sich nicht entgehen lassen. Alle Bildergalerieskripte können sich hier Inspiration holen, vielleicht schafft es sogar jemand, validen Code zu schreiben. Apple kommt bei tidy immerhin auf 174 Warnings, ein Großteil davon nicht geschlossene xml-tags.