branded entertainment

Dauerwerbeblog

Oliver Gassner & Stefan Heß sind jetzt offiziell käuflich.
Die Idee ist nicht neu, vor lauter del.icio.us- und Twitter-Posts finde ich den Originalartikel bei Oliver nur nicht mehr.

Nun, Leute geben uns etwas.
Goodies, Geld, Spaß.
Und wir schreiben was. Was wir wollen. (Oder wir “videoen” oder podcasten, live oder aus der Konserve.)

Klingt etwas nach trigami und einem weiteren Artikelverzeichnis, aber da ist sicher mehr drin. Die beiden sind zumdindest offen für neue Formen der Werbung.

Ein Format, dass mich im letzten Jahr sehr angesprochen hat, war der Werbeblogger Adcast. Interviews mit Firmenvertretern sind der klassische Fall der Gratwanderung zwischen redaktionellem Angebot und Werbung. Beim Adcast ist klar, dass hier für Interview und Veröffentlichung Geld geflossen und trotzdem kann der Inhalt interessant sein.

Das erste neue Konzept ist der Retropitch, bei dem die Leser den Anzeigekunden einen Rabatt gewähren können.