iPhoto’08 und Adobe Bridge CS3

Mit iPhoto ’08 hat Apple die Verzeichnisstruktur der Mediathek versteckt. Im Finder ist nur noch das iPhoto Library zu sehen. Gleichzeitig wurden die Bearbeitungswerkzeuge so weit verbessert, dass für die normalen Fotos oft keine Nachbearbeitung in einem externen Programm notwendig ist.

Um die verbleibenden Fälle elegant zu öffnen, kann man die iPhoto-Ordner jedoch einfach in die Bridge Favoriten aufnehmen. Dazu lässt man sich den Inhalt der iPhoto-Library im Finder anzeigen (Option+Klick oder im Aktions-Menü) und sieht die von iPhoto ’06 bekannte Struktur.
Die Ordner Modified und Originals lassen sich von hier einfach per Drag&Drop zu den Favoriten hinzufügen. iPhoto importiert neue Bilder, die dort gespeichert werden allerdings nicht automatisch.