Automotive2.0?

Das Webciety Panel “Future Workspace” mit Frank Schönefeld, Wilms Buhse und Dion Hinchcliffe war das Highlight am morgen. Es wurde klar, dass es gilt die Motivation der Digital Natives zur Collaboration im Unternehmen zu erhalten, dem Wunsch zu spontaner Vernetzung muss Folge geleistet werden. Eine Ausrichtung dieser Tools an Unternehmensinteressen wird durchaus toleriert, es muss nur welche geben. Die eigenständige Nutzung nicht autorisierter Tools oder Frustration sind die Kosten des Nicht-Investierens.

Der Nachmittag galt dem automotiveIT day und hier war eine gänzlich andere Welt vertreten. Die Vorträge waren durchweg interessant, die Themen lagen allerdings sehr weit von Web2.0 oder Enterprise2.0 entfernt. IT-Governance und Sicherheit bestimmten das Bild und wirkliche Innovationen Richtung Collaboration kamen von dem Stahllieferanten Salzgitter AG.
Der Abstecher ins Global Convention Center hat außerdem gezeigt, wie kuschelig die Halle 6 doch ist.

 

 

Antwort hinterlassen