491 Jahre Reinheitsgebot

Gruibi Heute vor 491 Jahren hat der bayerischen Herzog Wilhelm IV. in Ingolstadt die erste und erfolgreichste Imagekampagne für deutsche Brauereien gestartet.

Inzwischen sind die Hungersnöte in Deutschland seltener geworden und anders als im Reinheitsgebot von 1516 ist statt Gerste, Hopfen, Wasser nun auch ein “Woiza” zugelassen.

Der 23.April ist seit 1994 offiziell Tag des deutschen Bieres, vielleicht wird das ja mal der bayrische Nationalfeiertag.

  • Ich kenne mich mit dem Reinheitsgebot nicht aus, muss allerdings feststellen, dass mir nur Biere schmecken, die eine gewisse Süße haben – Porter, Radler – oder aber zumindest nicht bitter sind – Kristallweizen und bestimmte Schwarzbiere.

    Insofern finde ich es eher abschreckend, wenn bestimmte Brauereien damit werben, nur nach dem deutschen Reinheitsgebot zu brauen.