Was Enterprise2.0 jenseits des ROI leistet

Auf  der MobileTechCon wurde häufig auf den Ted Talk von Dan Pink verwiesen. Wer “Surprising science of Motivation” noch nicht gesehen hat, sollte die 18min investieren.

Mit dem (in Deutschland erst aufkeimenden) Hype Gamification lohnt es, die bekannten Basismechanismen zu betrachten. Bevor man in Aktionismus verfällt und sinnlos Badges in ein Buchungssystem einbaut. Das wäre ist keinesfalls zielführend und würde maximal kurzfristig für etwas Belustigung sorgen.

Gamification setzt neben anderen Verbesserungspotentialen vor allem bei der Reaktionsgeschwindigkeit an. Die Belohnung für eine gute Leistung ist möglicherweise extrem klein, aber zeitlich noch einwandfrei zuzuordnen. Markus Breuer hat in seinem Vortrag zu Gamefication die groben Richtwerte genannt: “2 Minuten bei einem Hund, bei Kindern ein paar mehr, eine Woche bei einem Mitarbeiter”

Dabei kann die Belohnung so banal wie ein konstruktiver Kommentar von den richtigen Personen auf einer Kollaboration-Plattform sein. Wie immer gilt auch hier, dass das Lob wohldosiert sein muss um zu wirken. Bevor man eine technische Lösung mit tausend falsch angezogenen Stellschrauben implementiert, lohnt es sich die bestehenden Systeme neu zu bewerten.

iPhone als iPad Remote

Nachdem ich mehrere Präsentationen vom iPad am barcamp Hannover und auf der MobileTechCon gesehen habe ist mir nun endlich aufgefallen, dass man das iPad auch mit dem iPhone steuern kann.

In der Session von Nuisol hat die Präsentation mit dem Pad in der Hand gepasst, weil die Highlight-Funktion von Keynote (einfach mal lang drücken) oft genutzt wurde. Ansonsten kann man gerne mal die iPhone -Remote verwenden und unter Einstellungen auf Querformat gehen. Dann hat man nämlich die nächste Folie auch im Blickfeld.

Auf dem iPad findet man die Verknüpfung unter Werkzeuge > Einstellungen > Fernbedienung > Remotes aktivieren. Am iPhone wählt man in der App unter Einstellungen > Neue Verknüpfung. Sind beide Geräte im gleichen WLAN kann man jetzt am iPad den Code eingeben und beide Geräte sind verbunden.

Am Mac findet man die Verknüpfung entsprechend unter Einstellungen > Fernbedienung.

Sind die Geräte einmal gekoppelt, genügt es an der Remote App die Präsentation zu starten. Es wird dann die jeweils offene Präsentation gestartet.

Wirklich interessant wird die Geschichte, wenn man sein Apple-TV an den Beamer anschließen kann.